Sie sind hier: Angebote / Mitmachen / Wasserwacht / Leistungsspektrum

nächste Blutspende

07.07.2017, 15:00-19:00 Uhr, Pfarrsaal der Markuskirche, Kölner Str. 480

nächstes kostenloses Seniorencafé

am 29.06.2017, 15:00-17:00 Uhr beim DRK Kreisverband Krefeld

DRK Wasserwacht Krefeld

Leiter der Wasserwacht

Christian Reuter

Uerdinger Strasse 609
47800 Krefeld

wasserwacht[at]krefeld.drk.de

Technischer Leiter

Thorsten Kleemann

Uerdinger Strasse 609
47800 Krefeld

wasserwacht[at]krefeld.drk.de

Öffentlichkeitsarbeit

Manuela Mohrmann

Uerdinger Strasse 609
47800 Krefeld

wasserwacht[at]krefeld.drk.de

Wasserwacht - Leistungsspektrum

Referenzen (aus den letzten Jahren)

  • Wasserrettungsdienst am Elfrather-See (Stadt Krefeld)
  • Mitwirkung im Wasserrettungszug Nord (Land NRW)
  • Deutsche Meisterschaften im Rudern (CRC)
  • Techno Event "Elements" Elfrather-See (Meilenstein)
  • Aufsicht Badezentrum Bockum bei Events (Stadt Krefeld)
  • Mitwirkung in der 2. Einheit Krefeld (Land NRW)
  • Unterstützung bei Ruderregatten in Essen und Duisburg
  • Teilnahme an den Kölner Lichtern (Sicherung)
  • 44. NRW Kanu-Rallye
  • IRONMAN EUROPEAN CHAMPIONSHIP, Frankfurt, Germany

Technische Ausstattung:

Motorrettungsboot "Hans Aulars"

Der Rumpf besteht aus pflegeleichtem und hoch strapazierfähigem Marinealuminium und hält höchster Beanspruchung stand.

Motorrettungsboot für den Wasserrettungsdienst auf Seen und fließenden Gewässern.

Ausgestattet mit Funk (2m und digital), Kompass, GPS, Echolot, Suchscheinwerfer und Rettungsmitteln.

Länge: 5,30 m
Breite: 2,05 m
Personen: 7
Material: Aluminium
Motor: Honda
Leistung: 150 PS, 4-Takter

Hochwasserboot  RK 882

Aluminium Hochwasserboot mit Schwerlastrollen. Kann auf Schienen an jeder beliebigen Stelle vom Trailer geschoben werden.

Speziell für den Einsatz "Versorgung" und "Evakuierung" in überfluteten Städten geeignet.

Teil des Konzeptes "Wasserrettungszug NRW" im Zivil- und Katastrophenschutz

Länge: 4,80 m
Breite: 1,80m
Personen: 8
Material: Aluminium  Flachboden
Motor: EVINRUDE
Leistung: 50 PS, 2-Takter

RWC "Henry"

Typ Jetboot: Yamaha RWC WR1 (Wave Runner)

Länge ü.a.: 4,52 m (3,22 m RWC + 1,3 m Sled)
Breite ü.a.: 1,17 m
Höhe: 1,16 m

Bordwandhöhe: keine
Gewicht: ca. 350 kg
max. Motorisierung: 81 kW / 110   PS
Besatzung: 1-2   Personen
Vmax: 100 km/h
Schleppleistung: 6 - 8 m   lange Boote (bei techn. Hilfeleistung)

Als RWC kommt ein Jetboot der Marke Yamaha zum Einsatz. Das Fahrzeug verfügt über einen Viertaktmotor mit 81 kW / 110 PS, 70 l Tankinhalt sowie 2 Stauräume mit ca. 57 l Inhalt. Durch die spezielle Unterwasserform (geringe Aufkimmung, großer Heckauftrieb) ist das RWC sehr wendig und ideal geeignet in Kombination mit dem Rettungs-Sled. Die </font><font size="1" face="Arial,sans-serif">Universalstarteinrichtung ermöglicht jedem RWC Führer auch bei wechselnden Einsatzgeräten, das Rettungsmittel zu starten. Es wurde bewusst auf die zeitintensive und anfällige elektronisch programmierte Startautomatik verzichtet. Spezielle Zusatzausstattungen wie

  • Sonderlackierung
  • Reflexionsbeschriftung
  • Universalhalter vorn Bungee-Rettungsgriffe auf Wasserniveau vorn
  • verstärkte Schlepptrosse
  • Rutsch- und Abriebschutz im Heck
  • 3-fach Bungee-Sled-Fixierung im Heck 
  • elektronisches Kontrollsystem
  • LED Blaulicht Frontblitzer
  • LED Blaulicht Strips  vorn und hinten
  • zusätzliches Quicksave Rettungsgerät im Staufach

machen das RWC zu einem durchdachten und sicheren Rettungsgerät.

Einsatzwert

Die schnellen & wendigen RWC´s erreichen Unglückstellen deutlich schneller als vergleichbare Wasserrettungsfahrzeuge!

Leistungen

  • Veranstaltungssicherung zu Wasser
  • Besondere Vorteile bei Regatten, z. B. Ruderregatten
  • Rettungseinsätze bei Unfällen und Katastrophen
  • Sicherheitskonzept Erarbeitung
  • Binnen-, Strömungs-, Hoch- und Niedrigwassereinsätze

Vorteile

  • schnelle und wendige Spezial-PWC´s (RWC)
  • Einsatzgebiete: Fließgewässer bis Offshore Revier!
  • hohe Flexibilität im Einsatz
  • keine Verletzungsgefahr durch Schiffsschraube etc.
  • keine extra Steg- & Slipstellen nötig
  • Wasserung auch über Strand o.ä.

Gerätewagen "Wasserrettung"

Gerätewagen auf Basis eines VW LT mit Kofferaufbau

Im Katastrophenfall kann das Fahrzeug auch zur Unterstützung der Komponente Technik & Sicherheit eingesetzt werden.

Ausstattung:

  • Sondersignalanlage
  • Sanitätsrücksäcke
  • AEDs (Defibrilatoren)
  • Rettungsleine 50 Meter mit Haspel
  • Rettungsmittel (Wurfsäcke, Bojen, Restubes etc.)
  • Schwimmwesten
  • Kälteschutzanzüge
  • Feuerlöscher
  • EDV (Laptop und Drucker)
  • Führungshilfsmittel
  • Stromaggregat 
  • Petroleumheizung 
  • Kompressor
  • Bootszubehör (Leinen, Fender, Ersatzschrauben etc.)
  • Ferngläser, Megaphon, Stablampen (Maglite)
  • Werkzeug
  • Absicherungsmaterial
  • Funk
  • 2x Powermoon (blendfreie Beleuchtung auf Stativ)

Rettungsbretter (Rescue Board)

Beim Surf Rescue welches seit 1997 im Einsatz ist - und dies weltweit - lassen sich die Geretteten nicht mehr zählen. Diese Bretter sind die meisteingesetzten Rettungsbretter weltweit. Sei es an den Stränden von Hawaii, Malibu, Sydney oder auch Sylt und der gesamten Ostsee.

Dieses Board hat mit der Sicherheitsfinne und den geschützten Schlaufen an beiden Seiten des Brettes die besten Voraussetzungen für den professionellen Einsatz in allen Gewässern.

Länge: 320 cm
Breite: 55 cm
Dicke: 19 cm
Volumen: ca. 225 Liter
Gewicht: ca. 11 kg

Restube

Restube ist ein manuell auslösbarer Auftriebskörper für mehr Sicherheit auf dem Wasser. Durch Zug am Auslöser bläst sich der längliche Auftriebskörper in Sekundenschnelle auf und steht unmittelbar als Schwimmhilfe bereit. Durch die auffällige Farbgebung in kräftigem Gelb werden Personen im Wasser besser gesehen und im Notfall schneller gefunden.

Der zusammengefaltete Auftriebskörper wird in einem kleinen Täschchen mit Trageriemen verstaut, das Sie sich einfach um die Hüfte schnallen können. So behindert der leichte Restube Sie nicht und ist immer mit dabei, egal ob beim Schwimmen, Paddeln, Segeln, Angeln oder Schnorcheln!

diverses Notfallequipment

  • Sanitätsrucksäcke
  • AEDs (Defibrilatoren)
  • Spin Boards / Schaufeltragen
  • etc.

Baby-Still und Wickelzelt

Das Baby-Stil- und Wickelzelt ist eine Entwicklung in Zusammenarbeit mit Krefelder Hebammen und mit Unterstützung der Fa. Milupa.

Nähere Infos:

drk-krefeld.de/angebote/erste-hilfe-sanitaetswach-und-rettungungsdienst-bevoelkerungsschutz/wickelzelt.html

Ausstattung:

  • 3 x 6 Meter Gesamtfläche
  • hygienischer, separater Wickelraum mit zwei Tischen
  • abgetrennter Bereich zum Stillen und Füttern
  • Babystühle und Sitzgelegenheiten
  • Mikrowelle
  • Fläschchenwärmer
  • Heizung (bei Bedarf)
  • qualifiziertes Personal

Ausbildungen unserer Mitglieder

  • Rettungsschwimmer (Silber/Gold)
  • Wasserretter
  • Sanitätsdienst
  • Rettungshelfer
  • Rettungssanitäter
  • Rettungsassistenten
  • Gruppen-, Zug- und Verbandsführer
    der Einsatzeinheiten und im Wasserrettungszug

eigene Ausbilder

  • Schwimmen
  • Rettungsschwimmen
  • Bootsdienst
  • Erste Hilfe